Extreme Trail

 

2 Tageskurs im Extreme Trail Park Herbstein

 

"Gib ihm die Zügel, vertraue deinem Pferd"

 

... ist genau das, was der Titel verspricht:  extremes Trailreiten vom Allerfeinsten. Hindernisse bewältigen, um die man im "normalen" Ausritt im Wald herumreitet und nicht drüber, durch, runter oder rauf.

 

Wer Extreme Trail ausprobieren möchte dem empfehle ich den Extreme Trail Park  von Andrea und Hardy Baumbach in Herbstein am Vogelsberg.

Der Park ist sehr schön angelegt mit tollen und vor allem sehr durchdachten und sicheren Hindernissen aus Naturmaterialien.

 


 

Andrea und Hardy, beide Mitglieder in der GETA (German Extreme Trail Association) sind nicht nur total nett und hilfsbereit sondern auch wirklich tolle und erfahrene Trainer. 

Ihr Park ist GETA zertifiziert, d.h. er erfüllt die sehr hohen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen der GETA. 

 

Andrea und Hardy bieten für Einsteiger einen zweitägigen Kurs an.

Die Pferde werden über Nacht entweder in der zünftigen "Feldscheune" beim Park oder im Baumbach´schen Hof in geräumigen Boxen untergebracht.

 

Am ersten Tag bewältigt das Pferd alle Hindernisse am Bodenarbeitsseil um ohne Reitergewicht durch die Hindernisse zu gehen und so ein Gefühl für die teils wirklich extremen Stufen, Brücken, Wippen und so weiter zu bekommen.

Schon an diesem ersten Tag lerne ich wirklich viel. Das ist Bodenarbeit mal anders: ich schicke mein Pferd durch Hindernisse, dirigiere es aus einer etwas größeren Entfernung. Vorausschicken, Wegschicken, Herbeiholen, Anhalten und dabei noch aufpassen, dass ich nicht über die eigenen Füße falle. Vor allem Letzteres fällt mir echt schwer :-).

Die Hängebrücke finde ich persönlich ist eines der Highlights im Park.

Andrea, die meine Gruppe an den beiden Tagen trainiert, arbeitet mit unendlicher Geduld mit jeder einzelnen Pferd-Mensch-Kombi.

Wir arbeiten zuerst an leichten Hindernissen, die aber im Laufe des Tages immer anspruchsvoller werden. 

Schmale Stege, Dach, Wippe, Plattform, Hängebrücke.

Hohe Stufen, enge Wendungen, ein ausgetrockneter Bachlauf, Podeste.

Ein Wirrwarr aus Baumstämmen die aussehen als hätten Riesen Mikado gespielt.

Ein kleiner Canyon und ein Wassergraben.

Es ist unglaublich, was der Park alles bietet.


Am zweiten Tag können die, die es sich zutrauen, alle Hindernisse reiten.

Das Schöne ist: niemand "muss" irgendetwas machen. Jeder hat den Raum, sich und sein Pferd auszuprobieren.

Andrea steht jedem Pferd-Reiter-Gespann zur Seite, berät, leitet an, unterstützt.

Auf dem Pferd sitzend sehen die Hindernisse ganz anders aus: nämlich viiiiiel höher, schwieriger, wackeliger.

Ich lerne mein Pferd neu kennen.

Mein achtjähriger Wallach Zip N Art trägt mich sicher, egal wie steil oder hoch die Hindernisse sind, durch den Tag.

Ich vertraue mich ihm an, wesentlich mehr als sonst.

Anders würde das alles auch gar nicht funktionieren.


Andrea fordert uns alle auf, die Zügel noch länger zu lassen und den Pferden zu vertrauen.

Ich sehe an diesen beiden Tagen Pferde und Menschen, die mit den Aufgaben wachsen und sogar über sich hinaus wachsen.

Der Park führt uns zum Teil an unsere Grenzen und wir alle spüren: unsere Pferde können so viel mehr als wir ihnen zutrauen - wenn wir sie lassen.

Mein Pferd und ich sind zu einem echten Team zusammengewachsen.

Der Kurs hat mich meinem Wunsch ein ganzes Stück näher gebracht:

 

                                fühlen, verstehen, vertrauen.

 

Wer den zweitägigen Kurs absolviert hat kann an den freien Trainingstagen, die auf der Homepage von Andrea und Hardy angeboten werden, im Park trainieren.

Ich werde auf alle Fälle wieder hinfahren.


Einen Link zur Homepage des Extreme Trail Parks Herbstein finden Sie in der Navigation unter dem Button "Links".

 

Wer erst mal schnuppern möchte dem empfehle ich den

Extreme Trail Garten der

Flatland Ranch

in Trebur Hessenaue.

In Zusammenarbeit mit und nach den Richtlinien der GETA Deutschland ist hier ein Extreme Trail Garten entstanden in dem sich Pferd und Reiter unter fachkundiger Anleitung ausprobieren können.

Mehr Infos finden Sie bei den Links.